Vorwort des Oberbürgermeisters Herrn Geisel

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde Griechenlands,

im Rheinland heißt es sprichwörtlich: „Einmal ist keinmal, was zweimal geschieht, ist Tradition. Was dreimal passiert, gilt als Brauchtum.“ So kann man das Griechenland-Festival, das in diesem Jahr zum zweiten Mal in der Landeshauptstadt Düsseldorf stattfindet, vielleicht mit einem kleinen Augenzwinkern, bereits zur schönen Tradition unserer Stadt zählen.

In jedem Fall bereichert die Veranstaltung den Düsseldorfer Frühling. Es freuen sich viele Freundinnen und Freunde Griechenlands, nach der erfolgreichen Premiere 2017, über die Wiederholung. Allen, die sich für Griechenland interessieren, bietet diese vielfältige Veranstaltung einen ersten Einblick in seine reiche Kultur und natürlich die kulinarischen Genüsse. Das Fest macht Lust darauf, das Land selbst kennenzulernen – was ich sehr empfehlen kann: Von meinen Reisen nach Griechenland war ich selbst jedenfalls immer sehr begeistert.

Wenn Griechenland mit dem Festival zu Gast in Düsseldorf ist, im Herzen des Rheinlandes, und im Zentrum unserer Stadt, auf dem Marktplatz, dann ist das einmal mehr Ausweis der Internationalität und des ausgesprochen guten Miteinanders von Menschen verschiedener Nationen und Kulturen in unserer Stadt. Das Festival ist dabei mehr als ein Schaufenster und eine Gelegenheit – die blau-weiße – Flagge zu zeigen. Es belegt vielmehr auch die starke Verbundenheit der großen griechischen Community zu Düsseldorf und ihre Verwurzelung am Rhein, die sich vielfach im Alltag und bei anderen Festen im Jahresverlauf erleben lässt.

Ihnen allen wünsche ich schöne Momente auf dem zweiten Griechenland-Festival in Düsseldorf.

 

Ihr Thomas Geisel

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf